24.07.01 10:44 Uhr
 37
 

Schwerer Umsatzeinbruch wegen Rezession

Wie der Halbleiteranbieter Texas Instruments informiert, muss das Unternehmen einen Umsatzrückgang von 31 Prozent in Kauf nehmen.

Somit fuhr das Unternehmen einen Nettoverlust von 197 Millionen US-Dollar ein. Als Grund für diese negative Zahlen machte Texas Instruments die allgemeine Rezession verantwortlich.

Doch Konzernchef Tom Engibous bleibt optimistisch, denn er sehe schon wieder Stabilisierungsanzeichen für den Technologiemarkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sachse
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Umsatz, Rezession, Umsatzeinbruch
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?