24.07.01 10:07 Uhr
 182
 

Riesen Finanzloch: Der Bundeswehr fehlen trotz Reform 23 Milliarden

Eine Studie der Bundeswehr hat nach Angaben des Hamburger Abendblattes herausgefunden, dass für die Reform der Bundeswehr bis 2006 23 Milliarden DM fehlen.

Als Ausweg gibt es wohl nur zwei Möglichkeiten, entweder Scharping ändert die Vorgaben seiner Reform, oder der Bundeswehretat im Haushalt muß aufgestockt werden.

Die Reform sieht unter anderem vor, die Bundeswehr so umzubauen, dass sie entweder mit 50 000 Mann an einer großen, oder gleichzeitig an zwei kleineren Operation teilnehmen kann. Außerdem sollen 5 von 12 Divisionen für NATO-Einsätze erhalten bleiben.


WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Milliarde, Bundeswehr, Finanz, Reform, Riese
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?