24.07.01 08:26 Uhr
 3.488
 

Rohstoff für Handybauteile wird knapp - Preise verzehnfacht

Die weltweiten Vorräte des Elements Tantal gehen zu Neige, so soll es davon nur noch etwa 60.000 Tonnen geben. Tantal wird zur Herstellung von Kondensatoren benötigt, und da hat der Handyboom zu einer großen Nachfragesteigerung geführt.

Innerhalb von nur einem Jahr hat sich der Weltmarktpreis des Elements verzehnfacht, so dass sich die Hersteller nach Alternativen umsehen und nun anfangen, auf das wesentlich billigere Niob umzusteigen, von dem es noch 5,5 Millionen Tonnen geben soll.

Die größten Tantalvorkommen der Welt liegen im Kriesengeschüttelten Kongo, wo sich die verschiedenen Bürgerkriegsparteien durch wilden Erzabbau finanzieren und dabei die Natur gnadenlos zerstören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Handy, Rohstoff
Quelle: www.futurezone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN