23.07.01 23:58 Uhr
 20
 

Atom-U-Boot Kursk: Es wird wieder getaucht

Die Vorbereitungen für die Bergung des Unglücksbootes Kursk in der Barentssee gehen seit Montag weiter. Laut Marine werden nun Stellen an den Aussenwänden des Wracks markiert, an denen Stahlseile angebracht werden sollen.

Mit Hilfe dieser Seile soll das Wrack dann im Endeffekt gehoben werden. Am Wochenende wurde der Bug des Bootes dahingehend überprüft, ob man diesen problemlos vom Rest des U-Boot-Wracks abtrennen könne.

Durch hydraulische Kräne soll sie angehoben und in den Hafen von Murmansk transportiert werden, der Bug soll weiterhin auf dem Meeresgrund liegen bleiben. Die Kursk sank im August vergangenen Jahres während eines Manövers.118 Menschen starben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Atom, Boot, Atom-U-Boot
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?