23.07.01 17:19 Uhr
 1.800
 

"Freedom for Links": So siehts das Gericht

Heute wurde die Urteilsbegründung zur abgewiesenen Klage der Firma Symicron (Hersteller von FTP-Explorer) vor dem OLG Braunschweig veröffentlicht.

Ein Student der Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven hatte einen Link zum FTP-Explorer auf eine Seite der FH gesetzt.

Demnach wird das Setzen eines Links erst dann markenrechtlich relevant, wenn eine Abmahnung durch den Betreiber der gelinkten Seite erfolgt ist. Eine Revision ist nicht möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gericht
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?