23.07.01 13:51 Uhr
 16
 

Schnabeltassen schlecht für Milchzähne

Obwohl insgesamt weniger Kinder unter Karies leiden, erkranken Kleinkinder unter fünf Jahren immer häufiger daran. Teilweise sind die Fälle so dramatisch, dass eine Behandlung nur unter Vollnarkose möglich ist. Ursache sind Bakterien und Pilze.

Schnabeltassen wurden als häufiger Auslöser festgestellt. Viele Kinder benutzen sie über mehrere Jahre, manche sogar über acht Stunden pro Tag (gilt auch für Saugerflaschen).
Folge: katastrophale Schäden, besonders an den oberen Schneidezähnen.

Experten empfehlen regelmäßiges Putzen mit fluoridhaltiger Kinderzahnpasta. Nach einer finnischen Studie können Mütter durch Kauen von Xylit-Kaugummi das Kariesrisiko ihrer Kinder noch zusätzlich reduzieren(Hemmung des Bakterienstoffwechsels).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Xtapolapocet
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Milch
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?