23.07.01 11:53 Uhr
 731
 

Quantencomputer wollen Aufmerksamkeit

Ein großes Problem bei der Entwicklung von Quantencomputern ist die Tatsache, dass die gespeicherten Daten zu schnell zerfallen.

Ein Team der Universität von Texas hat nun festgestellt, dass sich die Zeit, die bis zum Zerfall der Information vergeht, beeinflussen lässt.

Je nach dem, wie oft der Zustand des Systems ermittelt (beobachtet) wird, ändert sich dessen Zerfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marcusboos
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Aufmerksamkeit
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?