23.07.01 11:00 Uhr
 124
 

Krankenkassen unter Druck: Kuren im "billigen" Ausland immer öfter

Ob Tschechien, Polen oder eine Kur in Ungarn: Die Orte erfreuen sich einer zunehmenden Beliebtheit, da Behandlungskosten und Unterbringung dort wesentlich preiswerter sind. Da macht es nichts, dass man die Landessprache nicht kann.

Einige Krankenkassen haben selbst schon Prospekte von ausländischen Kurzentren aufgelegt. Denn die Krankenkassen stehen unter einem enormen Kostendruck und müssen sparen.

Aber noch ist eine Kur im Ausland nicht die Regel, es sind immer Ausnahmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ausland, Krank, Druck, Krankenkasse
Quelle: gesundheit.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss
Meinkot: Storchenbaby gewinnt Storchenkampf, Geschwisterstörche sterben
Amazon startet mit neuem Dienst "Amazon Channels" in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?