23.07.01 09:58 Uhr
 35
 

Stammzellen-Forscher unter Polizeischutz

Das Land Nordrhein-Westfahlen gewährt zwei Bonner Stammzellenforschern Polizeischutz und schützt auch deren Wohnungen.

Ottmar Wiestler, bekannter Verfechter der Stammzellenforschung, musste bei einer Podiumsdiskussion an der Uni Bonn geschützt werden - ebenso sein Kollege Oliver Brüstle.

Grund für die extrem zugespitzte Auseinandersetzung: NRW will Embryo-Stammzellen aus Israel importieren und daran forschen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Torterich
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Forscher, Stammzelle
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel: Bundesregierung will einige Security-Leute Erdogans nicht hier haben
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel: Bundesregierung will einige Security-Leute Erdogans nicht hier haben
Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?