23.07.01 09:55 Uhr
 2
 

Microlog bietet High-End-Logistik in Asien

Die Microlog Logistics AG, einer der führenden Dienstleister für High End-Kontraktlogistik, setzt mit der Kooperation mit der Global Putra International Group (GPIG), dem führenden Logistikanbieter inIndonesien, konsequent ihre Strategie fort, entlang der Wertschöpfungskette ihrer Kunden auch international zu wachsen.

Mit der Kooperation mit GPIG kann Microlog ihr Geschäftsmodell des Co-Sourcing nun auch in Asien erfolgreich umsetzen. Durch die Kooperation erhält Microlog den Zugriff auf das umfangreiche GPIG-Netzwerk, das über den asiatischen Kontinent verteilt ist.

Das operative Geschäft wird durch die Microlog Asia Pacific Pte. Ltd. Singapore betrieben, die im Dezember 2000 gegründet worden war. Als deren Manager konnte mit Kurt Akerberg ein ehemaliger Top-Manager des schwedischen Esselte Konzerns und erfahrener Asien-Kenner gewonnen werden. Er wird ein Team von zwölf Mitarbeitern leiten, die im Rahmen der Akquisition der KenZone Logistics Pte. Ltd. übernommen wurden. Sie bringen Kontakte sowie bestehende Kundenbeziehungen in der asiatischen Papierindustrie mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Asien
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?