23.07.01 09:38 Uhr
 129
 

Bridgestone plant Klage gegen US-Verkehrssicherheitsbehörde

Nachdem die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA innerhalb eines Jahres eine erneute Rückrufaktion von Bridgstone-Reifen in den USA forderte, droht der japanische Konzern nun mit einer Klage, um dieses zu verhindern.

Shigeo Watanabe, der Chef von Bridgestone, bestätigte, dass der betreffende Reifentyp Wilderness AT seit der letzten Rückrufaktion keine Gefahr mehr darstelle.

Damals mussten 6,5 Millionen Reifen zurückgerufen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mischa1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Klage, Verkehr, Bridgestone
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook findet Werbung von Holocaust-Leugner in Timeline in Ordnung
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?