23.07.01 00:56 Uhr
 110
 

Nach dem Tod eines Demonstranten: Jetzt redet ein Polizist

Der 34-jährige Polizist erzählt, dass ihm ein unbändiger Hass entgegen schlug.
Die Demonstranten wollten die Polizisten tot sehen.

Er ist auch über die einseitige Berichterstattung der Medien enttäuscht. Die Bilder von dem toten Demonstranten wurden immer wieder gezeigt, aber kein einziges Mal wurde über den Polizisten berichtet, der erblindete.

Am liebsten wäre er gar nicht in Genua gewesen, sondern lieber bei seiner Familie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Polizist, Demonstrant
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam
Hamburg: Museumsbetreiber hilft Flüchtlingen und deutschen Armen und erntet Hass
Regensburg: Verbrennung menschlicher Überreste in Krematorium - Ermittlungen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan stellt Volksbefragung über Einführung der Todesstrafe in Aussicht
Hubertus Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha: Dritter Nachwuchs ist da
Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?