23.07.01 00:31 Uhr
 105
 

Der letzte Schrei nach Leben - Junger Mann sucht Knochenmarkspender

Ein 32-Jähriger liegt mit Leukämie in einer Kölner Klinik. Sollte er nicht innerhalb der nächsten Tage eine Knochenmarkspende erhalten, muss er sterben. Das vielleicht letzte Interview mit einer Zeitung.

Der Sportler war immer müde und kaputt, er ging zum Hausarzt und der meinte, es sei eine Grippe. Als die Beschwerden nicht besser werden, geht er ins Krankenhaus. Dort die niederschmetternde Diagnose, Blutkrebs. Es beginnt eine Chemotherapie.

Aus der Knochenmarkspenderdatei mit fast 700000 Spendern, passt keine zu ihm. Freunde verteilen in Köln über 10000 Plakate. Auch beim Spiel des FC macht man Lautsprecherdurchsagen, um ihm zu helfen. Bisher ohne Erfolg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Leben, Junge, Knochen, Schrei
Quelle: www.expres.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?