22.07.01 23:52 Uhr
 139
 

Schröder: "Hire and Fire" wird es in Deutschland nicht geben

Ein System wie es am Arbeitsmarkt in den USA Gang und gebe ist wird es nach dem Willen von Bundeskanzler Schröder in Deutschland nicht geben. Deutsche Arbeitnehmer hätten ein Recht auf ein gewisse Sicherheit bei ihrer Beschäftigung.

In den USA heuern Firmen bei Bedarf ihr Personal an und feuern sie umgekehrt wenn keine Arbeit vorhanden ist. Für Deutschland sieht Schröder keinen Grund die Rechte der Arbeiter zu beschneiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?