22.07.01 20:26 Uhr
 31
 

Papst kritisiert die gewalttätigen Proteste in Genua

Der Papst äußerte sich zu den gewalttätigen Vorgängen am Rande des G-8-Gipfels.

Dabei verurteilte er die Anwendung von Gewalt als Mittel zur Konfliktlösung.

Weiterhin forderte er dazu auf, dass man an einer gerechteren Welt arbeiten solle. Dies richtete er an die Adresse derer, denen Menschenrechte etwas bedeuten.


WebReporter: noseman
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Protest, Papst
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?