22.07.01 09:37 Uhr
 61
 

Was soll mit PC und Co passieren, wenn man sie nicht mehr braucht?

Immer mehr Elektroschrott sammelt sich bei uns an. Dabei handelt es sich nicht einmal um nicht mehr funktionierende Dinge, sondern meist um Geräte, die aussortiert wurden, weil sie nicht mehr den Anforderungen entsprechen.

Dieser Müllberg ist mittlerweile der am meisten wachsende. Alleine in Österreich steigt er um zwischen drei und fünf Prozent.

Einige Hersteller bieten mittlerweile eine kostenlose Rücknahme und Entsorgung an, doch das hilft nicht jedem. Daher sollen in der Zukunft entsprechende Sammelstellen eingerichtet werden, die Elektroschrott annehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?