22.07.01 09:17 Uhr
 607
 

Tropische Temperaturen in Russland forderten bereits 193 Menschenleben

Seit Anfang Juli herrscht in einigen Regionen Russlands eine große Hitze, teilweise bis zu 35 Grad. Bislang fielen 193 Menschen der Hitzewelle zum Opfer.

Die meisten der Opfer ertranken, weil sie in Gewässern Abkühlung suchten. Zumeist waren die Personen stark angetrunken. Allein am vergangenen Freitag starben so neun Personen.

Die Hitzewelle soll weiterhin anhalten, stellenweise mit Temperaturen bis zu 38 Grad.


ANZEIGE  
WebReporter: gitta
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Russland, Mensch, Temperatur
Quelle: www.berlinonline.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?