22.07.01 08:36 Uhr
 20
 

G8-Gipfel - Neue Gewaltwelle überrollt Genua

Als italienische Polizisten eine Schule in Genua räumten, weil sie als Hauptquartier der Demonstranten diente, eskalierte erneut die Gewalt. Man fand dort Eisenstangen, Baseballschläger und Steine.

Die Räumung resultierte aus den Vorfällen der letzten Tage. Das italienische Staatsfernsehen ließ wissen, dass 40 der Protestierenden bei Schlachten mit der Polizei verletzt wurden und 50 zurückgehalten werden mussten. Die Gewalt eskalierte.

Ein Polizist wurde mit einem Messer attackiert, wurde aber dank seiner Schutzweste nicht verletzt. Gegen den Polizist, der einen Demonstranten erschossen hatte (Bericht hier bei SN), werden die Vorwürfe des Totschlages immer lauter.


WebReporter: Burg4444
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gewalt, Gipfel
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?