22.07.01 01:43 Uhr
 825
 

RAM Preise steigen wieder

Einige der großen DRAM Hersteller werden in Zukunft ihre Produktion von DRAM Modulen deutlich zurückstellen. Darunter auch Hynix Semiconductor (früher: Hyundai Electronics), diese wollen ihre Produktion um ganze 20% runter schrauben.

Es wird allgemein erwartet, das die nachfrage im Vorweihnachtsgeschäft wieder deutlich steigt, was den Herstellern nur recht sein kann, da sie dann ihre vollen Lager wieder leer bekommen.

Mit der Erholung der Speicherpreise wird allgemein im September oder Oktober gerechnet. Es wird aber noch einige Zeit vergehen, bis die Preise wieder steigen, da Micron Technology z.B. einen Vorrat von fast 10 Wochen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: theSpy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, RAM
Quelle: www.hartware.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"
Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?