21.07.01 13:44 Uhr
 56
 

Bettlerin mit 2-jährigem 'Köder' mit 15.800 Münzen verhaftet

Valencia: Seit einigen Wochen geht die spanische Polizei gezielt gegen Bettlerinnen vor, die mit Babys und Kleinkindern das Mitleid der Passanten zu erregen versuchen und diese als ‚Köder‘ benutzen.

Einen Rekord stellte gestern eine Zigeunerin in Valencia auf. Vor einem großen Kaufhaus im Zentrum der Stadt saß die Frau mit einem zweijährigen Kind auf dem Schoss und gab vor, dieses sei todkrank.

Als die Polizei die Frau am Nachmittag wegen Landstreicherei festnahm, hatte die Bettlerin auf diese Weise 15.800 Kleingeld-Münzen gesammelt. Insgesamt 137.000 Peseta, mehr als 1.300 Mark, waren zusammen gekommen.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Münze, Bettler, Köder
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?