21.07.01 13:44 Uhr
 56
 

Bettlerin mit 2-jährigem 'Köder' mit 15.800 Münzen verhaftet

Valencia: Seit einigen Wochen geht die spanische Polizei gezielt gegen Bettlerinnen vor, die mit Babys und Kleinkindern das Mitleid der Passanten zu erregen versuchen und diese als ‚Köder‘ benutzen.

Einen Rekord stellte gestern eine Zigeunerin in Valencia auf. Vor einem großen Kaufhaus im Zentrum der Stadt saß die Frau mit einem zweijährigen Kind auf dem Schoss und gab vor, dieses sei todkrank.

Als die Polizei die Frau am Nachmittag wegen Landstreicherei festnahm, hatte die Bettlerin auf diese Weise 15.800 Kleingeld-Münzen gesammelt. Insgesamt 137.000 Peseta, mehr als 1.300 Mark, waren zusammen gekommen.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Münze, Bettler, Köder
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?