21.07.01 12:55 Uhr
 86
 

Cafeteria florierte - statt Zucker gab’s Kokain zum Kaffee

Alicante: Der plötzliche Gästestrom fiel den Beamten sofort auf. Kaum hatte eine Cafeteria in Alicantes Zentrum eröffnet, lief das Lokal auch schon wie verrückt. Man konnte sich vor Gästen kaum retten.

Jetzt kamen Zivilfahnder dem Geheimnis des Erfolges auf die Spur, im Lokal blühte der Drogenhandel. Unbemerkt von ‚normalen‘ Gästen konnten die Kunden hier ihr Kokain beim Kellner bestellen.

Gegen eine Bestellung mit Passwort legte der Kellner dem bestellten Kaffee ein Zucker-Beutelchen mit einem Gramm Kokain bei. 280 Portionen Kokain und 2,3 Kilogramm Haschisch wurden beschlagnahmt, 5 Personen verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kokain, Kaffee, Zucker
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts
Jesus war ein halb Asiate halb Afrikaner
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts
Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Jesus war ein halb Asiate halb Afrikaner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?