21.07.01 10:03 Uhr
 4
 

Verizon erhält Ferngesprächslizenz für Connecticut

Verizon Communications, die größte lokale Telefongesellschaft in Amerika, hat am Freitag von der Bundesaufsichtsbehörde für Telekommunikation eine neue Ferngesprächslizenz erhalten. Das Unternehmen bedient in Connecticut 60.000 Haushalte mit einem Telefonanschluss, wird aber seine Dienste allen Kunden im US-Bundesstaat anbieten können.

Um die Lizenz zu erhalten, musste Verizon erst beweisen, dass die eigenen lokalen Telefonnetze für die Konkurrenz offen stehen.

Die meisten Haushalte werden von SBC Communications mit einem Telefonanschluss versorgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verizon
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?