21.07.01 10:03 Uhr
 4
 

Verizon erhält Ferngesprächslizenz für Connecticut

Verizon Communications, die größte lokale Telefongesellschaft in Amerika, hat am Freitag von der Bundesaufsichtsbehörde für Telekommunikation eine neue Ferngesprächslizenz erhalten. Das Unternehmen bedient in Connecticut 60.000 Haushalte mit einem Telefonanschluss, wird aber seine Dienste allen Kunden im US-Bundesstaat anbieten können.

Um die Lizenz zu erhalten, musste Verizon erst beweisen, dass die eigenen lokalen Telefonnetze für die Konkurrenz offen stehen.

Die meisten Haushalte werden von SBC Communications mit einem Telefonanschluss versorgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verizon
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?