21.07.01 09:03 Uhr
 23
 

Geplatzter Drogen-Deal führte zu Großeinsatz der Polizei

Nachdem ein 18 jähriger Mann ihnen versprach Ecstasy-Pillen zu besorgen, kassierte er einen Vorschuß von mehreren tausend Mark. Als er nicht lieferte fuhren 8 Männer und eine Frau aus Wofsburg nach Braunschweig, um das Geld wieder einzutreiben.

In einer Wohnung fanden sie den Mann mit 6 Freunden. Nachdem sie die 7 mit einer Waffe bedrohten, gelang es dem Dealer unter dem Vorwand das Geld zu beschaffen die Wohnung zu verlassen und die Polizei zu alarmieren.

Aus Angst vor einer sich anbahnende Geiselnahme wurde auch das SEK aus Hannover alarmiert. 2 der Täter, die das Haus verließen, wurden überwältigt. Das SEK stürmte nach einigen Stunden das Haus und konnte die Sache unblutig zu Ende bringen.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Droge, Deal, Großeinsatz
Quelle: www.newsclick.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?