21.07.01 01:12 Uhr
 10
 

Nun sogar schon das Militär im Kampf gegen den Ätna

Mit Wasserbomben versucht das italienische Militär, die glühenden Lavamassen in den Griff zu bekommen. Es soll so verhindert werden, dass auch Büsche und Bäume in Brand geraten.

Mittlerweile bewegt sich schon eine 500 Meter breite Lava-Wand zu einem bewohntem Gebiet und der catanische Präfekt warnt, dass es sich nicht mehr um das übliche Touristen-Spektakel handle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gawan1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kampf, Militär
Quelle: www.news.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt am Main: Keime auf Intensivstation - Zwei Patienten tot
Informationsfreiheit in Schleswig-Holstein: Wahlprogramme geben sich lau.
Drensteinfurt: Rentner (69) bringt Flüchtlingen das Boxen bei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?