20.07.01 22:11 Uhr
 12
 

Bremer Kunsthalle in finanziellen Nöten

Wie SN berichtete, waren der Bremer
Kunsthalle in New York Zeichnungen im Wert von ca. 25 Millionen Mark
zurückgegeben worden, die während
des 2. Weltkrieges als Beutekunst
verschwunden waren.

Leider fehlt der Kunsthalle das Geld, die Zeichnungen nun auch ausstellen zu können.

Um eine internationale Blamage zu
vermeiden, wird der Kunsthalle jetzt finanziell geholfen: der Bremer CDU-Bürgerschaftsfraktions-Chef will dafür sorgen, dass die Kunsthalle die fehlenden 200.000 Mark für die Ausstellung erhält.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ximaer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kunst, Kunsthalle
Quelle: www.kunstmarkt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?