20.07.01 21:48 Uhr
 20
 

Modekonzern schmeißt Messeauftritt - "ein einziger Totentanz"

Der Besitzer eines der größten Modekonzerne Deutschlands, J. Ahlers, hat die Nase voll von der 'Kölner Herrenmodemesse'. Er sagte aus, dass die Kölner die Trends verpennen und die Messe ein reiner Totentanz sei.

Mit dieser Meinung steht Ahlers nicht alleine da. Die Kölner Herrenmodemesse hat bereits in den letzten Jahren immer wieder namhafte Modemacher verloren, darunter Boss, Joop und Lezard.

Der Geschäftsführer der Messe ist geschockt und versucht weiter am neuem Rahmenprogramm arbeiten zu lassen, um die Modehäuser wieder nach Köln zu ziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tapsie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Messe
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
Thailand: Vater tötet sein Baby sowie sich selbst und stellt Video auf Facebook
USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackter Mann will die deutsche Musikcharts erobern
"Sind Sie Feministin": Frage bringt Angela Merkel auf Frauengipfel ins Stottern
Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?