20.07.01 20:38 Uhr
 285
 

Fürst verkauft berühmtes deutsches Kulturgut an die USA

Eine fast 500 Jahre alte Weltkarte, die sich in privatem Besitz von Fürst Johannes zu Waldburg-Wolfegg befindet, soll nach dessen Willen an die Kongressbibliothek in Washington verkauft werden.

Mit einer Sonderausfuhrgenehmigung der Regierung wurde das Stück aus dem Jahre 1507 bereits in die USA gebracht, wo es beim Verkauf für den Eigentümer etwa 22 Millionen Mark einbringen soll.

Die Karte gilt als eines der berühmtesten Kulturgüter der Bundesrepublik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Deutsch, Kultur, Berühmtheit
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?