20.07.01 19:34 Uhr
 1
 

Gerücht: Manugistics hat sich Umsätze erkauft

Das Center for Financial Research and Analysis (CFRA) hat einen Bericht veröffentlicht, wonach Manugistics, ein Anbieter von Software für das Supply-Chain-Management, am Ende des abgelaufenen Quartals große Umsätze auf nicht ganz lupenreine Weise verbucht haben soll.

Dabei geht es darum, dass Manugistics von Converge und Partminer in den letzten Tagen des abgelaufenen Quartal Großaufträge erhalten haben soll. An beiden Unternehmen hat sich Manugistics zur gleichen Zeit beteiligt. Diese Art der Umsatzgenerierung hält das CFRA für problematisch und irreführend.

Die Aktien von Manugistics geben in einem schwachen Umfeld aktuell 10 Prozent auf 17,2 Dollar nach.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gerücht
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?