20.07.01 19:03 Uhr
 13
 

Suppengrün statt Drogen: Käufer gelinkt und geschnappt

Ein 20-jähriger junger Mann hatte sich in Holland für 1000 DM Drogen beschaffen wollen. Statt Marihuana bekam er von den Verkäufern Suppengrün.

Aufgefallen war der Betrug allerdings erst der Autobahnpolizei in Deutschland, die den Mann anhielten weil sein Motorrad kein Kennzeichen hatte.

Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.


WebReporter: gitta
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Droge, Käufer
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen
Passagiermaschine muss wegen pöbelndem Fluggast zwischenlanden: "Alles Nazis"
Russland: Bei Hausdurchsuchung entdeckt Polizei ein Krokodil im Keller



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen
Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?