20.07.01 17:38 Uhr
 10
 

Radioaktiver Schrott bei Abrucharbeiten gefunden

Bei Abbrucharbeiten, die in der Magdeburger Innenstadt stattfanden, wurde im anfallenden Schrott ein Rohr gefunden, dass radioaktive Strahlen verursachte. Es handelte sich hierbei um ein Rohr mit einer Länge von etwa 20cm.

Nachdem der Schrott bei den Arbeiten angefallen war, wurde er zu einem Recycling-Unternehmen gebracht. Bei einer dortigen Messung stellte man die Radioaktivität fest. Er wurde zurück zur Baustelle gebracht. Die Herkunft des Rohrs ist bislang unklar.

Eine Spezialfirma sorgte hier für einen sicheren Weitertansport. Bis dahin hatte man das Gelände weiträumig abgesperrt. Eine Gefahr für die Bevölkerung habe nicht bestanden, so eine Mitteilung der Behörden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.