20.07.01 15:51 Uhr
 28
 

Aus dem Cabrio geschleudert und 10 m in die Tiefe gestürzt

Ein fast schon kurioser Unfall hat sich heute morgen auf der Düsseldorfer Rheinkniebrücke ereignet. Ein Cabrio-Fahrer ist, nach Zeugenaussage, mit überhöhter Geschwindigkeit gegen einen Betonpfosten der Rheinquerrung geprallt.

Der Aufprall war so stark, dass es den 25-jährigen Mann aus seinem Fahrzeug, über das Brückengeländer geschleudert hat. Der Sturz endete 10 m tiefer auf einer Wiese unterhalb der Brückenauffahrt.

Mit schwersten Verletzungen ist der Mann ins Krankenhaus gekommen. Die Rheinbücke, ein Verkehrsknotenpunkt im Stadtverkehr, musste stundenlang gesperrt bleiben. Es kam zu erheblichen Verkehrsstörungen.


WebReporter: blablanews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aus, Cabrio, Tiefe
Quelle: www.duesseldorf-today.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt
Explosion in Hamburg - niemand verletzt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?