20.07.01 15:44 Uhr
 21
 

Skelettreste geklaut, um Selbstmord vorzutäuschen

Um seinen eigenen Tod vorzutäuschen, raubte ein 39-jähriger Amerikaner Skelettreste aus einem Grab.

Er legte die Knochen und seine Armbanduhr in ein ausgebranntes Auto, um einen tödlichen Unfall vorzutäuschen.

Ziel der Aktion war es, 7 Millionen Dollar von der Lebensversicherung zu holen. Jetzt wurde er verhaftet und zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dorfheiliger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Selbstmord, Skelett
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?