20.07.01 15:44 Uhr
 21
 

Skelettreste geklaut, um Selbstmord vorzutäuschen

Um seinen eigenen Tod vorzutäuschen, raubte ein 39-jähriger Amerikaner Skelettreste aus einem Grab.

Er legte die Knochen und seine Armbanduhr in ein ausgebranntes Auto, um einen tödlichen Unfall vorzutäuschen.

Ziel der Aktion war es, 7 Millionen Dollar von der Lebensversicherung zu holen. Jetzt wurde er verhaftet und zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dorfheiliger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Selbstmord, Skelett
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?