20.07.01 15:40 Uhr
 5
 

RWE: Durchführung des Aktienrückkaufs

Die RWE AG wird dem Beschluss der Hauptversammlung vom 7. Juni 2001 ausführen und bis zu 57.000.000 Stück Aktien der Gesellschaft zurückkaufen. Dies gab das Unternehmen heute in einer Ad hoc-Mitteilung bekannt.

Der Rückerwerb dürfe demnach über die Börse oder durch ein öffentliches Erwerbsangebot erfolgen. Für den Erwerb über die Börse habe die Hauptversammlung festgelegt, dass der gezahlte Erwerbspreis den arithmetischen Mittelwert der Schlussauktionspreise für Aktien der betreffenden Gattung im Xetra-Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse während der letzten drei Börsentage vor dem Erwerb um nicht mehr als 10 Prozent übersteigen und um nicht mehr als 10 Prozent unterschreiten darf.

Außerdem dürfe der gezahlte Erwerbspreis je Vorzugsaktie höchstens 75 Prozent des arithmetischen Mittelwerts der Schlussauktionspreise für Stammaktien im Xetra-Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse während der letzten drei Börsentage vor dem Erwerb der Aktien betragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, RWE
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühlheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?