20.07.01 15:40 Uhr
 320
 

Krähen hackten Pony-Fohlen zu Tode

In Edemissen fand ein Pferdehalter auf der Weide eines seiner Tiere tot auf. Dem Shetland-Fohlen waren die Augen herausgehackt und Teile der Gedärme aus dem Körper herausgerissen worden. Der Halter äußerte wütend, dass dies von Krähen verursacht wurde.

Der Kreis-Jägermeister bestätigte den Verdacht des Mannes. Auch für ihn waren es Krähen, die für den Tod des Ponys verantwortlich sind. Eine Untersuchung des Kadavers soll jetzt klären ob das Pony völlig gesund gewesen ist.

Ferner wurde eine Abschußgenehmigung für Rabenkrähen beantragt.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fohlen
Quelle: www.paz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?