20.07.01 14:39 Uhr
 62
 

Fall "Levy": Politiker wollte belastendes Material verschwinden lassen

Im Fall der vermissten Chandra Levy gerät der US-Abgeordnete Gary Condit immer mehr unter Verdacht: Die Polizei bestätigte, das Condit kurz vor der polizeilichen Durchsuchung seiner Wohnung versucht hat, belastendes Material verschwinden zu lassen.

Mit einer Verpackung hatte er die Wohnung verlassen und war nach Alexandria im Bundesstaat Virginia gefahren. Dort wurde er beobachtet, wie er diese in eine städtische Mülltonne stopfte. Ein Zeuge rief die Polizei, die die Sachen sicherstellte.

Es wird berichtet, das die Verpackung einer weiteren Geliebten Condits zugeordnet werden konnte. Über den Inhalt wurde nichts bekannt, die Polizei geht aber davon aus, das dies nicht das erste Mal war, das Condit belastendes Material beseite schaffte.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Politiker, Fall, Material
Quelle: www.nypost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
WDR streicht Doku über Thomas Middelhoff: Manager durfte in Drehbuch mitsprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?