20.07.01 14:33 Uhr
 1
 

Bioglan führt Kaufgespräche mit Bristol

Der britische Medikamenten-Hersteller Bioglan Pharma Plc. führt Quellen zufolge Verhandlungen über einen Kauf des Hautprodukt-Geschäfts der Bristol-Myers Squibb Co. Bioglan bestätigte, dass Verhandlungen über eine Dermatologie-Einheit geführt werden, aber der Partner wurde nicht genannt.

Mitte August soll die Übernahme abgeschlossen sein. Ein drittel des Kaufpreises von etwa 700,0 Mio. Dollar wird sofort Bar bezahlt, der Rest über mehrere Jahre verteilt.

Die Akquisition des Bristol-Geschäfts würde den Umsatz von Bioglan um über 150 Prozent steigern und das Unternehmen zu einem der fünf größten Dermatologie-Unternehmen machen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bristol
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?