20.07.01 13:04 Uhr
 28
 

In der Stadt der Liebe bekommen die Liebenden naß-kalte Füße

Solange die Aufzeichnungen über das Wetter zurückgehen, hat es noch nie so viel im Juni in Paris geregnet. Bis zum Mittwoch kamen 194,2 Liter Niederschlag pro m² runter.

Gleichzeitig war es am Mittwoch so kalt wie noch nie in Paris. Es wurde nur ein Höchsttemperatur von 16,7 Grad gemessen.
Tief Boris ist der Grund für das schlechte Wetter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Distelkamp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Stadt, Liebe
Quelle: www.wetter.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?