20.07.01 08:59 Uhr
 8
 

Mit Tierschmuggel werden jährlich 20 Mrd. Dollar umgesetzt

Wie Umweltschützer auf einer Konferenz berichten, hat sich der illegale Handel von Wildtieren zu einem Milliardengeschäft entwickelt. Weltweit werden hier etwa 20 Milliarden Dollar eingenommen.

In Brasilien sei dies nach Drogen-und Waffenhandel die drittgrößte illegale Einnahmequelle. Hierdurch werde der Schutz der Artenvielfalt extrem gefährdet berichtet Brasiliens Umweltminister.

Auf der ersten Konferenz zum illegalen Handel mit Wildtieren trafen sich in Brasilien neben Umweltschützern auch Vertreter von Interpol und US- Verteidigungsministerium.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?