20.07.01 08:11 Uhr
 4
 

Bethlehem Steel will weitere Stellen streichen

Der amerikanische Stahl-Produzent Bethlehem Steel will eigenen Angaben zufolge doch mehr Mitarbeiter entlassen, als im Mai angekündigt. Den Angaben zufolge sollten damals 140 Angestellte entlassen werden. In der Zwischenzeit hat man sich allerdings aufgrund der schlechten Marktbedingungen dazu entschlossen, weitere 160 Stellen zu streichen. Bis Ende August werden demnach rund 5 Prozent der Festangestellten aus dem Unternehmen ausscheiden.

Erst zu Beginn des Jahres 2000 hatte Bethlehem Steel 500 Mitarbeiter entlassen.

Im ersten Quartal meldete das Unternehmen einen Verlust von 118,4 Mio. Dollar


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?