20.07.01 03:51 Uhr
 94
 

Schrecklicher Verdacht: Freundin an den Hund verfüttert

Ein 45-jähriger Mann aus Halle steht momentan wegen Mordes vor Gericht.
Er soll seine Freundin nach einem Streit erdrosselt und anschließend versucht haben, ihre Leiche mit einer Axt zu zerstückeln.

Die Polizei fand bei der Durchsuchung der Wohnung blutverschmierte Leichenteile in einem Kochtopf und im Fressnapf des dem mutmaßlichen Täters gehörenden Dobermannmischlings.

Nach Aussage des Oberstaatsanwalts sind zwei Fleischstücke aus den Unterschenkeln des Opfers bis heute nicht aufgetaucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bürstenpimpel
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hund, Freund, Verdacht, Schreck
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angeblich bekommen George und Amal Clooney Zwillinge
Spott für Donald Trump: Foto zeigt ihn angeblich beim Antrittsrede-Schreiben
Leben von Playboy Rolf Eden soll als Serie verfilmt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cham: Vater schläft betrunken in Kinderbecken ein und zieht Kinder unter Wasser
"Lambada"-Sängerin ist tot: Verkohlte Leiche von Loalwa Braz Vieira entdeckt
Wien: Angriff auf Muslima in S-Bahn wohl frei erfunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?