20.07.01 03:51 Uhr
 94
 

Schrecklicher Verdacht: Freundin an den Hund verfüttert

Ein 45-jähriger Mann aus Halle steht momentan wegen Mordes vor Gericht.
Er soll seine Freundin nach einem Streit erdrosselt und anschließend versucht haben, ihre Leiche mit einer Axt zu zerstückeln.

Die Polizei fand bei der Durchsuchung der Wohnung blutverschmierte Leichenteile in einem Kochtopf und im Fressnapf des dem mutmaßlichen Täters gehörenden Dobermannmischlings.

Nach Aussage des Oberstaatsanwalts sind zwei Fleischstücke aus den Unterschenkeln des Opfers bis heute nicht aufgetaucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bürstenpimpel
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hund, Freund, Verdacht, Schreck
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
HBO entwickelt eine "Watchmen"-Serie fürs Fernsehen
Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann erwartet ein Baby



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?