20.07.01 03:48 Uhr
 26
 

Gene gegen Blindheit

Israelische und US-Forscher haben eine erste Gentherapie gegen Blindheit entwickelt. Diese soll bei Kindern mit Frühgeborenen-Retinopathie helfen.


Dabei kommt es aufgrund von Sauerstoffüberschuß oder Mangel im Brutkasten zu Gefäßneubildungen im Auge, die zu Blindheit führen können.
Durch die Einfuhr bestimmter genetischer Informationen soll diese Gefäßneubildung unterdrückt werden.


Dieses Verfahren wurde bereits an Ratten getestet und soll ein erster Schritt für Gentherapien bei Augenerkrankungen sein.


WebReporter: silent-noise
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Blindheit
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?