20.07.01 00:06 Uhr
 58
 

Bundsbildungsministerin fordert: gleiches Recht für alle beim Studium

Die Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn forderte, dass in Zukunft jedem die Möglichkeit gegeben werden soll eine Universität zu besuchen, ganz egal, ob die Eltern wohlhabend sind oder nicht.

Momentan zeigen Studien, dass nur gut 12 Prozent der Studierenden aus Arbeiterhaushalten kommen. In den Augen von Bulmahn viel zu wenig.

Zugleich solle die hohe Zahl der Studienabbrecher gesenkt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Studium
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU leitet kein Betrugsverfahren gegen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz ein
Berlin: Islamistischer Gefährder nach Russland abgeschoben
Marine Le Pen inszeniert sich in Heimat ihres Rivalen als Arbeitervertreterin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU leitet kein Betrugsverfahren gegen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz ein
Umfrage: 44 Prozent der Australier geben an, sich absichtlich zu betrinken
"Terrorpropaganda": Türkin wegen kritischem Anruf in TV-Sendung inhaftiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?