19.07.01 22:35 Uhr
 76
 

Männliches Geschlechtshormon kurbelt das Gehirn an

Zu diesem Ergebnis kam eine aktuelle US-Studie.
Probanden zwischen 50 und 80 Jahren wurden über sechs Wochen hin, mit dem männlichen Geschlechtshormon Testosteron behandelt.

Durch die Behandlung kam es zu einer bis zu 116%igen Steigerung des Hormonspiegels. Desweiteren stieg bei einigen Testpersonen der Blutspiegel um bis zu 73 Prozent, da der Körper Testosteron auch in das weibliche Hormon Östrogen umwandelt.

Zum Vergleich wurde eine andere Gruppe von Testpersonen nur mit einer simplen Kochsalzlösung behandelt.
Beim Testen der geistigen Fähigkeiten schnitten die hormonbehandelten Männer deutlich besser ab.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gehirn, Geschlecht, Männlichkeit
Quelle: www.menshealth.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?