19.07.01 22:35 Uhr
 76
 

Männliches Geschlechtshormon kurbelt das Gehirn an

Zu diesem Ergebnis kam eine aktuelle US-Studie.
Probanden zwischen 50 und 80 Jahren wurden über sechs Wochen hin, mit dem männlichen Geschlechtshormon Testosteron behandelt.

Durch die Behandlung kam es zu einer bis zu 116%igen Steigerung des Hormonspiegels. Desweiteren stieg bei einigen Testpersonen der Blutspiegel um bis zu 73 Prozent, da der Körper Testosteron auch in das weibliche Hormon Östrogen umwandelt.

Zum Vergleich wurde eine andere Gruppe von Testpersonen nur mit einer simplen Kochsalzlösung behandelt.
Beim Testen der geistigen Fähigkeiten schnitten die hormonbehandelten Männer deutlich besser ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gehirn, Geschlecht, Männlichkeit
Quelle: www.menshealth.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?