19.07.01 22:21 Uhr
 2
 

Aktienrückkauf bei update.com

Die update.com software AG will in den nächsten Monaten eigene Aktien zurückkaufen. Dies wurde auf der Hauptversammlung vom 15. Februar beschlossen.

Der günstige Aktienkurs ist für das Unternehmen ein gutes Argument für diesen Schritt. Der Aktienrückkauf soll über mehrere Monate laufen, wobei der genehmigte Rahmen von ca. 700.000 Euro aber nicht vollständig ausgeschöpft werden soll.

Zur Zeit befinden sich 35,5 Prozent des Aktienkapitals in Streubesitz. Jeweils 9,1 Prozent halten die beiden Gründer des Unternehmens, der Rest verteilt sich auf institutionelle und private Investoren, die über Anteile zwischen 5,4 und 0,7 Prozent verfügen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fake News fallen in die Kompetenz der Landesmedienanstalten
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt
Eishockey: US-Spieler Sidney Crosby schneidet Gegner mit Schlag Finger ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?