19.07.01 21:35 Uhr
 34
 

Angeschossene Ärztin fuhr durch halb New York zur eigenen Klinik

Trotz stark blutender Schußverletzung gelang es einer New Yorker Ärztin, durch die halbe Stadt zu fahren, um sich in der Notaufnahme des eigenen Krankenhauses behandeln zu lassen.

Anstatt das nächstgelegene Krankenhaus in Brooklyn anzusteuern, wo sie in ihrem Auto angeschossen worden war, fuhr sie durch die Stadt nach Manhattan, wo sie vor der Notaufnahme des Bellevue Hositals, in dem sie arbeitete zusammenbrach.

Kollegen fanden sie schließlich und behandelten die Schußverletzungen und den starken Blutverlust.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: New York, Arzt, Klinik
Quelle: www.nypost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?