19.07.01 19:49 Uhr
 53
 

Vermeintliche Liebe war Tollwut

Nicht die scheinbare Liebe zu den 3 Welpen, sondern Tollwut war es, die ein Stinktier dazu veranlaßte, sich mit ihnen abzugeben. Ted Taylor hatte die Welpen auf einer Müllhalde gefunden und 4 Tage später entdeckt, wie ein Stinktier mit ihnen spielte.

Dieses starb am Sonntag an der Tollwut. Die 3 Welpen wurden eingeschläfert.
Taylor macht den Behörden, denen er von dem Verhalten des Stinktiers erzählt hatte Vorwürfe. Sie hätten den Ernst der Lage nicht erkannt. Das wird jedoch bestritten.

Man hätte ihm geraten, das Stinktier einzuschläfern.
Ein Teil der Familie und Freunde, die mit dem Stinktier in Kontakt waren, unterziehen sich nun vorsorglich einer Behandlung gegen Tollwut, die durchschnittlich 1000$ kostet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: