19.07.01 17:31 Uhr
 21
 

Papstattentäter kommt früher frei

Ali Agca, bekannt geworden durch lebensgefährliche Schüsse auf den Papst, hat offensichtlich Glück. Trotz lebenslanger Freiheitsstrafe, verhängt von einem italienischen Gericht, wurde er im heiligen Jahr 2000 an die türkische Justiz überstellt.

In der Türkei war er wegen eines Journalistenmordes zum Tode verurteilt worden. Dieses Todesurteil wurde später in eine Haftstrafe umgewandelt.

Jetzt wird dem Papstattentäter auch ein Teil der Haftstrafe erlassen. In fünf Jahren könnte er frei kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pferdefluesterer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Papst
Quelle: www.kna.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herten: Polizist wird mit Messer attackiert und erschießt den Angreifer
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Verdächtigte glaubte an "Versteckte Kamera"
Hennef: Frau stillt mit 1,8 Promille im Blut ihr Baby



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden verlangt offizielle Erklärung von Donald Trump zu angeblichem Vorfall
Akten zeigen: Schauspielerin Marika Rökk war russische Spionin
Türkei: Armee ersetzt deutsches Sturmgewehr G-3 durch das türkische MPT-76


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?