19.07.01 13:40 Uhr
 10
 

Verhaftet: Bande versuchte 'Falschgeldverteiler' anzuheuern

Der Kripo von Puerto de La Cruz/Los Realejos im Norden Teneriffas ist es gelungen, gefälschte Pesetenscheine im Wert von 900 Millionen Peseten sicherzustellen, bevor diese unter die Leute gebracht werden konnten.

Verhaftet wurden bei der Aktion drei Ausländer aus Kamerun, Serbien und der Slowakei, die ihr Geschäft offensichtlich wenig professionell betrieben.

Die Polizei war ihnen durch Anzeigen verschiedener Personen auf die Spur gekommen, die die Bande gegen eine Provision von 30 Prozent als Falschgeldverteiler anheuern wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bande, Falschgeld
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend
Randale von Flüchtlingen auf Fähre nach Neapel
Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Keeping Up with the Kattarshians": Isländische Reality-Show mit Katzen ein Hit
FPÖ-Chef muss wegen Beleidigung 12.000 Euro an Frauenhäuser bezahlen
Tegernsee: 600-Quadratmeter-Villa von Michail Gorbatschow steht zum Verkauf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?