19.07.01 13:05 Uhr
 6.380
 

Telekom bezieht Stellung zu AOL: "Nur Knallerbsen und Rohrkrepierer"

Nach den neuen Flatrateangeboten von AOL hat nun auch die Telekom Stellung bezogen. Allerdings deuten alle Anzeichen darauf hin, dass es nun einen erneuten Streit zwischen den beiden Großkonzernen geben wird.

Die Anschuldigungen von AOL, dass die Telekom die Weiterentwicklung der deutschen Internet- und E-Commerce-Branche blockiert, weist die Telekom zurück: 'AOL sollte endlich aufhören, Angebote auf Kosten anderer billig machen zu wollen'.

Weitere Anschuldigungen der Telekom werden sicherlich einen regelrechten Krieg verursachen.
Worte, wie 'Was Heddendorp in Deutschland je gezündet hat, waren Knallerbsen und Rohrkrepierer' werden an AOL nicht einfach so vorbeigehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Misse-2
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, Stellung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"
Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?