19.07.01 12:23 Uhr
 2.376
 

Machen PC-Spiele gewalttätig? Studie "schockiert" die Fangemeinde

Machen PC-Spiele wie 'Doom' und ähnliche Ego-Shooter nun gewalttätig oder nicht? Diese Frage wird in Zeiten von US-Schulmassakern immer häufiger analysiert. Nun nahmen mehrere Psychologen 35 Studien über dieses Thema unter die Lupe.

Die Psychologen kamen zu dem eindeutigen Ergebnis, das der Ego-Shooter-Fangemeinde gar nicht gefallen wird: 'Gewalt erzeugt Gegengewalt'. PC-Spiele machen also gewalttätig. Außerdem stören sie das soziale Verhalten der Spieler.

Als Paradebeispiel der Ego-Shooter-Gegner gilt das Columbine-Massaker, bei dem 13 Schüler getötet wurden: Die Täter gaben an, sehr oft das Shooter-Spiel 'Doom' gespielt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.h.r.i.z.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Spiel, Studie, PC
Quelle: www.womanticker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?